Die "Digitale Schultasche"

Das Original mit MOODLE und Reload

Projektbeschreibung

Folgende Überlegungen und Beobachtungen haben uns dazu bewogen, eine elektronische Lehrerschultasche zu entwickeln:

In den vergangenen Jahren sind immer mehr LehrerInnen dazu über gegangen, die für den Unterricht benötigten Unterlagen in elektronischer Form herzustellen. Hauptsächlich werden Arbeitsblätter in diversen Textverarbeitungsprogrammen erstellt, meist am eigenen Drucker zu Hause ausgedruckt, dann kopiert und dann an die SchülerInnen ausgeteilt. Die von den SchülerInnen ausgefüllten Arbeitsblätter werden häufig wieder eingesammelt, korrigiert und die korrigierte Version wieder an die SchülerInnen zurückgegeben.

Ähnlich verhält sich die Situation bei Schularbeiten, Tests oder sonstigen Lernzielüberprüfungen. In einer Textverarbeitung werden die Fragen zusammengestellt, der Fragenpool wird ausgedruckt, kopiert, an die SchülerInnen ausgeteilt, wieder eingesammelt, händisch korrigiert und wieder an die SchülerInnen zurückgegeben. In so manchem Fach dauert dann die Rückgabe bis zu einer Woche und die SchülerInnen haben keinen Bezug mehr zur erzielten Bewertung ihrer Arbeit. Der Lehrer/die Lehrerin erfährt meist erst zu Hause, dass in der betreffenden Stunde die Vermittlung des Inhaltes geklappt hat, oder dass bei der Vermittlung etwas schief gelaufen ist.

Gerade im Bereich der Unterrichtskontrolle wäre es sowohl für SchülerInnen als auch für LehrerInnen von Vorteil, wenn sie das Feedback noch in derselben Unterrichtsstunde bekommen könnten.

 

Für wen ist der Einsatz der „Digitalen Lehrer-Schultasche" gedacht?

Bei der Entwicklung der „Digitalen Lehrer-Schultasche“ bin ich von folgenden Scenarien ausgegangen:

  • An einer Schule gibt es ein Windowsnetzwerk. Ein Lernmanagementsystem steht an dieser Schule nicht zur Verfügung.
  • Der Lehrer/die Lehrerin hat digitalen Content (Arbeitsblätter, Simulationen, Flashfilme, …) zusammengestellt und möchte ihn den SchülerInnen zur Verfügung stellen. Zur Lernfortschrittskontrolle soll eine Stoffwiederholung durchgeführt werden.
  • Verschiedene Tests sollen (z.B. Multiple Choice Tests, …) sofort nach der Abgabe durch die Schülerin/den Schüler von MOODLE korrigiert werden und das Ergebnis an den Schüler/die Schülerin zurückgemeldet werden.
  • Der Lehrer/die Lehrerin möchte die Contentzusammenstellung nicht auf einen öffentlichen MOODLE Server stellen.
  • Die Klasse in der unterrichtet wird befindet sich auf einem Trainingslager, einem Auslandsaufenthalt,.... und es steht keine Internetverbindung zur Verfügung.

Wie wird die „Digitale Lehrer-Schultasche“ eingesetzt?

Der Einsatz von WELOAD am Stick:

  1. In einem lokalen Schulnetzwerk sollen SchülerInnen zu einem bestimmten Thema Materialien Sammeln.
  2. Die Materialien sollen auf den Stick der Lehrperson geladen werden.
  3. Die Lehrperson erstellt aus dem Stick einen Lernpfad.
  4. Die Lehrperson erstellt aus dem Lernpfad ein SCORM Paket und lädt dieses auf eine Lernplattform.

Eine genaue Beschreibung finden Sie unter http://weload.lernnetz.de


Bei der Entwicklung der „Digitalen Lehrer-Schultasche“ (mit integriertem MOODLE Server) bin ich von folgenden Scenarien ausgegangen:

  • An einer Schule gibt es ein Windowsnetzwerk. Ein Lernmanagementsystem steht an dieser Schule nicht zur Verfügung.
  • Der Lehrer/die Lehrerin hat digitalen Content (Arbeitsblätter, Simulationen, Flashfilme, …) zusammengestellt und möchte ihn den SchülerInnen zur Verfügung stellen. Zur Lernfortschrittskontrolle soll eine Stoffwiederholung durchgeführt werden.
  • Verschiedene Tests sollen (z.B. Multiple Choice Tests, …) sofort nach der Abgabe durch die Schülerin/den Schüler von MOODLE korrigiert werden und das Ergebnis an den Schüler/die Schülerin zurückgemeldet werden.
  • Der Lehrer/die Lehrerin möchte die Contentzusammenstellung nicht auf einen öffentlichen MOODLE Server stellen.
  • Die Klasse in der unterrichtet wird befindet sich auf einem Trainingslager, einem Auslandsaufenthalt,.... und es steht keine Internetverbindung zur Verfügung.

Der Einsatz des MOODLE Servers am Stick:

  • Es wird eine Unterrichtseinheit mit Hilfe der am Stick befindlichen Programme erstellt und ggf. in den am Stick befindlichen MOODLE Server eingebunden.
  • Der Lehrer/die Lehrerin startet am privaten PC zu Hause die „Digitale Schultasche“.
  • In der Schule wird der Stick an einen beliebigen Rechner (WIN2000, WINXP oder Windows7) im Netzwerk angesteckt.
  • Den SchülerInnen wird die URL, unter der der betreffende Rechner erreichbar ist bekannt gegeben (z.B.: 192.198.1.44/moodle/) bekannt gegeben.
  • Die SchülerInnen greifen mit einem WEB Browser auf den am Stick befindlichen MOODLE Server zu.
  • Am Ende der Stunde beendet der Lehrer/die Lehrerin das Programm, zieht den Stick ab und nimmt ihn mit.
  • Zu Hause steckt der Lehrer/die Lehrerin den Stick an den privaten Rechner an, startet die „Digitale Schultasche“, steigt in das LMS MOODLE ein und nutzt den MOODLE Server so, als ob er in einem Netzwerk zur Verfügung steht. (Test korrigieren, Rückmeldungen an die SchülerInnen schreiben, ...).
  • weiter bei Punkt 2.

 

Welche Programme befinden sich auf der „Digitalen Lehrer-Schultasche?“

MOODLE Lernmanagementsystem

WELOAD Ein Programm zur einfachen Erstellung SCORM kompatibler Inhalte und der Möglichkeit, dass SchülerInnen Files auf den Stick der Lehrperson laden.

RELOAD Programm zur Erstellung SCORM kompatibler Lernmodule (für fortgeschrittene User)

phpMyAdmin Programm zur Administration von MySQL Datenbanken

In dieser Version wurden folgende Komponenten inplementiert:

WOS-Portable WEBSERVER ®
Apache/2.2.3 ®
PHP/5.1.5 ®
MySQL 5.0.24 ®
MOODLE 1.7.1 ®

Die Werkzeuge WELOAD und RELOAD zur Erstellung SCORM kompatibler Learningobjects stehen nach wie vor zur Verfügung.

Die Größe der "Digitalen Lehrerschultasche (V6.0)" hat (je nach Anzahl der installierten Programme) eine Größe zwischen 650 MB und 1 GB erreicht. Um ausreichend Material auf der "Digitalen Lehrerschultasche" speichern zu können, wird empfohlen, einen Stick mit der Speicherkapazität von mind. 2 GB (besser 8 GB oder größer) oder eine externe Wechselfestplatte zu verwenden.
Natürlich kann die "Digitale Lehrerschultasche" auch auf der Festplatte eines Notebooks installiert werden.

Bei der Installation der "Digitalen Lehrerschultasche" werden keine Änderungen am installierten Betriebssystem vorgenommen. Um die "Digitale Schultasche" wieder zu deinstallieren brauchen Sie nur das Verzeichnis, in dem sich die "Digitale Schultasche" befindet, löschen.

Achtung!! Auch Ihre Daten, die sich auf der "Digitalen Lehrerschultasche" befinden, gehen bei der Deinstallation verloren!!

Um die "Digitale Lehrerschultasche" allen Lehrenden und Lernenden gratis zur Verfügung stellen zu können, haben wir das Creative Commons Lizenzmodell gewählt.



This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.0 Germany License.


 

Achtung!!!

Der zum Start der "Digitalen Lehrerschultasche" verwendete WOS steht unter der GNU GPL Lizenz und darf und deshalb immer nur unter der GNU GPL Lizenz verteilt werden.

 


Die Tatsache, dass die Software den Lehrenden und Lernenden GRATIS zur Verfügung gestellt wird, soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass hinter der Entwicklung dieses TOOLS hunderte von Arbeitsstunden stecken.
Aus diesem Grund wäre es fair, wenn Sie bei der Nutzung des TOOLS eine Spende an das Entwicklerteam überweisen würden. Wieviel Ihnen unsere Arbeit wert ist, überlassen wir Ihnen. Wir freuen uns auch schon, wenn sich jemand an unseren (nicht unwesentlichen) Kaffeekosten beteiligt.


Wenn Ihnen die "Digitale Lehrerschultasche" gefällt und Sie deren Entwicklung unterstützen wollen, würde ich mich über eine Spende freuen.

oder
auf das Konto
RAIKA Hall in Tirol
BLZ: 36362
Kontonummer: 63.123
lautend auf Wolfgang Willburger
IBAN: AT933636200000063123 BIC: RZTIAT22362

Copyright © WW 2015. All Rights Reserved.